Ein Kino der herkömmlichen Art sucht man in der Lößnitzstadt vergebens. Von einstmals vier Kinos existiert in Radebeul – einem Ort mit knapp 34.000 Einwohnern – kein einziges mehr. Die letzte Vorstellung fand im Filmtheater „Union“ (Bild), liebevoll „Flohkiste“ genannt, im Jahr 1993 statt. Alle bisherigen Versuche, in Radebeul wieder ein Filmtheater zu etablieren, sind gescheitert.

(Foto Filmtheater Union: Karin Baum)

Stattdessen wurden in Radebeul die Filmreihen „Literaturkino“ und „Traumfabrik“ ins Leben gerufen, welche beim filminteressierten Publikum auf große Resonanz gestoßen sind. Auch die „Cineasten“ engagieren sich im Bereich der Filmkultur und starteten 2022 die neue Veranstaltungsreihe „Film Club Mobil“. Vereine und Einrichtungen der Stadt sowie private Kulturaktive hatten ihr Interesse als Mitveranstalter signalisiert und stellen nun an wechselnden Orten, Räumlichkeiten für Aufführungen und Gespräche zur Verfügung. 

Im Jahr 2024 sind sechs thematische Filmclubabende in Radebeul-Naundorf (Heimatstube, Kunstscheune), Radebeul-Kötzschenbroda (Stadtgalerie, Alchimistenkeller), Radebeul-Mitte (Plattenbau der Oberschule Radebeul-Mitte) und Radebeul-Ost (Kulturetage) geplant. Gezeigt werden vorwiegend Filme aus dem reichen Bestand der DEFA-Stiftung. Darüber hinaus gibt es erstmals eine Kooperation mit dem Institut français. Die Filmabende widmen sich jeweils einer bestimmten Thematik, die sich aus dem Hauptfilm ergibt. Ergänzend werden Dokumentationen gezeigt, die zum jeweiligen Film in einer produktiven Beziehung stehen.Rege Diskussionen sind ausdrücklich erwünscht.

Tipp: Interessante Lesebeiträge zu diesem Thema finden Sie auch im kulturellen Monatsheft der Stadt Radebeul „Vorschau und Rückblick“ aus dem Jahr 2020. Viel Spaß beim Nachlesen:

März 2020

Juli 2020

PROGRAMM FilmClubMobil 2024

29. Februar | Wasastraße 21, Oberschule Radebeul Mitte, Plattenbau, 2. Etage
Einlass 18.45 Uhr | Beginn: 19.00 Uhr

Gezeigt wird der DEFA-Film „Die Architekten“. Im Anschluss erfolgt ein Gespräch über „Verhinderte, abgerissene und sanierte Plattenbauten in Radebeul“. Eingeladen sind dazu auch Architekten, Ingenieure und Bauarbeiter. Die Vorlage für den Film „Die Architekten“ entstand 1988, gedreht wurde von 1989 bis 1990. Die Premiere fand am 21. Juni 1990 im Berliner Kino „International“ statt. Die Besucherresonanz war verständlicherweise gering.

Ausführliche Informationen zum Film finden Sie in der aktuellen Ausgabe „Vorschau & Rückblick“ vom Februar 2024:

Um Voranmeldung wird gebeten unter Telefon 0160-1038663

Diese und weitere Termine unseres Vereins finden Sie im Veranstaltungskalender.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Karin Baum und Michael Heuser
Sprecher der Cineastengruppe „Film Club Mobil“ im Radebeuler Kultur e.V.

Hier sehen Sie Impressionen vergangener Veranstaltungen
(Fotos: Karin Baum):

9. Thematischer Filmclubabend | 18. Januar Heimatstube Naundorf | 19 Uhr
Gezeigt wurde der Märchenklassiker „Väterchen Frost – Abenteuer im Zauberwald“. Zur Einstimmung auf den Film las Jürgen Stegmann eine Geschichte von Hans Christian Andersen vor. Einen ausführlichen Bericht über diesen Filmabend findet ihr hier:

8. Thematischer Filmclubabend | 5. Oktober 2023 | Stadtgalerie Radebeul
Nach dem Hauptfilm „Der nackte Mann auf dem Sportplatz“ lauschten die Kinogäste einer spontanen Miniaturlesung aus der Biografie des Hauptdarstellers Kurt Böwe.

7. Thematischer Filmclubabend | 31. August 2023 | Kunstscheune Alt-Naundorf
Wir begrüßten die Schauspielerin Monika Hildebrand, die an diesem Abend zu Gast war.

Impressionen Filmclub im Alchemistenkeller:

Filmclub in der Heimatstube Naundorf mit Begleitprogramm:

Filmclub im Kulturbahnhof mit Begleitprogramm:

Filmclub in der Kunstscheune Altnaundorf:

Filmclub in der Stadtgalerie: